Abwassersystem für Pibu

Projektbeschreibung

Abwassersystem für das Dorf Pibu.

Situation und Problemanalyse

Im Sommer 2020 hat jeder Haushalt in Pibu fließendes Wasser bekommen. Das abfließende Wasser hat den Boden im gesamten Dorf aufgeweicht.

Projektort

Projektziel

Das Wasser wird in einem Abwassertank gesammelt, gefiltert und wieder abgelassen.

Projektpartner

Wir (Dorchi Nuppa Bhote, Sandra Eisner von Dagu Himalaya) arbeiten in Österreich mit der Nicht-Regierungsorganisation (NGO) „Hilfe die ankommt“ zusammen. In Nepal ist unser Partner und Projektträger die NGO „Nepal Lhomi Society (NELHOS)“. NELHOS hat bereits seit 2008 Erfahrung mit unterschiedlichen Projekten im oberen Arun Tal. Das generelle Ziel des Projektträgers ist es, die Entwicklung der Bewohner des Arun-Tals (Singsa Lhomi, Nawa) zu unterstützen und fördern.

 

Der Projektträger hat bereits „Mothertongue based Pre-School Programs“ in allen 15 Dörfern der Singsa Lhomi und Nawa Volksgruppen gestartet. Zusätzlich hat NELHOS 2015 einen privaten Gesundheitsposten in Lingam eröffnet. Infolgedessen hat NELHOS Erfahrung mit dem Umgang internationaler Unterstützungsgelder.


Weitere Informationen unter: www.hilfedieankommt.org und / oder www.nelhos.org

Durchführung und Nachhaltigkeit

Im Dezember 2020 haben die Bewohner des Dorfes Pibu mit Hilfe eines Spezialisten, das Abwassersystem selbst errichtet. Der Materialtransport wurde von unserer Projektkoordinatorin Sangmu organisiert.